Liedertafel ehrt Evamarie Feil

Beim Jubilarsabend im Nebenzimmer vom Gasthof Schwanen konnte der 1. Vorsitzende Heinz Fischer als besonderen Ehrengast an diesem Abend, Evamarie Feil als einzige Jubilarin in diesem Jahr begrüßen. Leider konnte ihr Ehemann und Ehrenchorleíter der Liedertafel krankheitsbedingt nicht an diesem Abend teilnehmen. Nach der Begrüßung der Ehrensängerin Liselotte Ulmer und den Ehrensängern Clemens Kleindienst und Herbert Gebert, sowie des Ehrenvorsitzenden Rudolf Schleker und Chorleiter Alexander Lotz wurde der Abend mit den Chorliedern „Singe wem Gesang gegeben“, „Wir gingen Hand in Hand“ und „Sul pont di Baßano“ eröffnet. Nach einem netten Sketch mit dem Titel: „Dienstmädchen gesucht“, vorgetragen durch HannemarieMantz und Heidi Allmendinger, folgte eine kleine Liedauswahl von Herbert Gebert, bezogen auf die Zeit vor ca. 80 Jahren. Danach folgte eine kurze Laudatio für die Jubilarin Evamarie Feil. Der Vorsitzende sagte: „Liebe Evamarie, am 18. Juli 1934 wurdest du fernab von deiner jetzigen Heimat Allmendingen, in Costa-Rica geboren. Bei uns in der Liedertafel singst du bereits seit 1975 im 1. Sopran. Das sind stolze 39 Jahre, dabei auch noch mit ganz wenigen Fehlstunden. Zuvor war sie 12 Jahre lang aktives Mitglied im Deutschen Singkreis in Costa-Rica.“ Dieser Singkreis wurde damals von ihrem jetzigen Ehemann und langjähriger Chorleiter der Liedertafel und heutiger Ehrenchorleiter, Heinz Feil mit dem sie im vergangenen Jahr auch die goldene Hochzeit feiern durfte, geleitet. Auf Ihrer Stammkarte steht unter musiktreibend vermerkt: „Marimba“ und „Mundharmonika“. Da viele nicht wißen, was eine Marimba ist, erklärte der Vorsitzende Heinz Fischer; „Eine Marimba, auch Marimbaphon genannt, ist ein Aufschlagidiphon und gehört zur Familie der Xylophone. Im Gegensatz zu einem Vibraphon mit Metallklangstäben hat die Marimba Holzklangstäbe, meist aus Honduras-Palisanderholz“. Soviel zur der Erklärung der Marimba.Als kleine Einlage und zum Dank für die Jubilarin sangen als Duo, Herbert Gebert, der auch mit der Gitarre begleitete, gemeinsam mit Heinz Fischer die Lieder, „Endlos sind jene Straßen“, „Wenn die Sonne erwacht in den Bergen“ und „Der Bajazzo“. Mit einem kleinen Gedicht, einem Blumengebinde und einem Gutschein bedankte sich der Vorsitzende mit der Bitte, „Liebe Evamarie mach so weiter, denn wir die gesamte Liedertafel brauchen dich“! Es folgte nun das Wunschlied der Jubilarin mit „Viele verachten“ und mit den weiteren Liedern, „Das Brünnlein“ und „Erlaube mir fein`sMägdlein“.

Kappenabend am 19.02.2014

Ein fröhliches närrisches Völkchen trifft sich in der “Scheibe” zum traditionellen Kappenabend, der einmal nur den Damen vorbehalten war.
Inzwischen kommen die Herren dazu und gestalten das humorvolle Zusammensein bei Sketchen und einer Hutprämierung.

Jahreshauptversammlung 2014

Singende Mitglieder werden für viele Jahre Chorgesang mit Sängernadel und Urkunde ausgezeichnet.
25 Jahre singen in der Liedertafel bzw. im Donau-Bussen-Gau: Margret Braig, Elke Kolling, Beate Schelkle, Ursula Stückle, Josef Bierer.
40 Jahre Chorgesang mit Ehrung durch den Schwäbischen Chorverband erhält Rudolf Schleker.
50 Jahre Chorgesang mit Ehrung durch den Deutschen Chorverband erhalten: Gabriele Baur, Inge Betsch, Eva-Marie Feil.
Gauchorleiter Rolf Ströbele findet für jede Sängerin und jeden Sänger ganz persönliche Worte zur jeweiligen Ehrung.

Jubilarsabend am 20.11.2013

Beim traditionellen Abend zu Ehren der ” runden” Geburtstagskinder wird zwei aktiven Sängerinnen zum 70. und zum 80. Geburtstag mit Liedern und Vorträgen bewährter Akteure gratuliert.

Vereinsausflug am 25.07.2013:

Ein Donnerstag als Ausflugstag – mit voll besetztem Bus geht es in den Bregenzer Wald. Sängerinnen und Sänger mit Angehörigen haben viel Vergnügen bei der Fahrt mit dem Bregenzer Wald-Bähnle von Bezau nach Schwarzenberg und zurück. Ein für alle erlebnisreicher Tag mit Abschluss in “Leonhards Stallbesen” in Niederwangen-Humbrechts. Dank gilt unserem 1. Vorsitzenden, Heinz Fischer, für die optimale Organisation. ( Bilder vom Ausflug unter Bilder 2013 )

Neue Bilder verfügbar


-Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel

-Ausflug Landesgartenschau

zur Galerie

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Die Liedertafel 1832 Ehingen ( Donau ) e.V. feiert in diesem Jahr nicht nur ihren 180. Geburtstag, sondern sie erhält auch gleichzeitig in diesem Jahr ihre höchsten längst überfälligen Auszeichnungen.

Bereits am 16. Juni wird die Liedertafel Ehingen mit der Conradin Kreutzer-Tafel ausgezeichnet. Diese Nachricht erhielt der erste Vorsitzende der Liedertafel, Heinz Fischer, vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg vom MdL Jürgen Walter, mit folgendem Wortlaut: “Die Arbeit in den zahlreichen Musik- und Gesangvereinen ist ein wichtiger Teil unserer Kultur. Viele Bürgerinnen und Bürger betätigen sich aktiv in den Vereinen. Sie setzen Zeit, Kraft Ideen und Können ein, ohne nach Entgelt zu fragen. Diesem ehrenamtlichen Engegement gebührt Hochachtung.” “Ich freue mich sehr, dass wir in diesem Jahr mit ihrer Liedertafel, noch weitere 53 Vereine aus unserem Land mit der Conradin-Kreutzer-Tafel auszeichnen können.

Die Verleihung dieser Auszeichnung findet im Rahem des Landes-Musik-Festivals Baden Württemberg auf der diesjährigen Landesgartenschau statt. Ministerpräsident Winfried Kretschmann MdL, oder ein von ihm beauftragtes Mitglied der Landesregierung wird die Conradin-Kreutzer-Tafeln an jeweils 2 Repräsentanten
ihres Vereins überreichen.

Die Liedertafel hat beschlossen, diesen Ehrentag mit ihrem diesjährigen Vereinsausflug zu verbinden, wobei sich die Sängerinnen und Sänger der Liedertafel auch gleichzeitig zu einem 20 minütigen Auftritt bei der Landesgartenschau angemeldet haben. Für alle aktive Teilnehmer ist, lt. dem Blasmusikverband Baden-Württemberg, dem die Organisation dieses Festaktes obliegt, der Eintritt in die LGS frei!

Zur Information über die Conradin-Kreutzer-Tafel:
Die Conradin-Kreutzer-Tafel wurde vom Land Baden-Württemberg 1998 auf Initiative des damaligen Ministerpräsidenten Erwin Teufel gestiftet und wird in diesem Jahr zum fünfzehnten Mal verliehen. Mit ihr werden Vereine ausgezeichnet, die bereits auf eine über 150-jährige musikalische Tradition zurückblicken können.

Der nächste Höhepunkt in der Vereinsgeschichte der Liedertafel ist dann das noch in der Planung befindliche Geburtstagskonzert am 27. Oktober 2012 in der Lindenhalle in Ehingen. Dieses Geburtstagskonzert ” 180 Jahre Liedertafel 1832 Ehingen ( Donau ) e.V. “  steht unter dem Motto:
“Es war einmal…”  usw. Ein genaues Programm über das geplante Konzert erfolgt demnächst. Nur sei noch erwähnt, dass auch die Liedertafel bei diesem Konzert mit einer der höchsten Auszeichnungen für Laienchöre rechnen darf. Bei diesem Konzert erhält die Liedertafel Ehingen, ebenfalls die längst überfällige ” ZELTER-Plakette ” überreicht.

Kurze Info zur ZELTER-Plakette:
Im Jahre 1956 unterzeichnete Bundespräsident Theodor Heuss Erlass und Richtlinien zur Stiftung der ZELTER-Plakette als staatliche Anerkennung für Laienchöre, die mindestens einhundert Jahre ununterbrochene Arbeit nachweisen können und dadurch im Dienste der Chormusik und des Volksliedes gewirkt haben. Einschließlich des Jahres 2012 wurden insgesamt 11 190 Chöre gewürdigt.

Die Liedertafel-Verantwortlichen bittet nun, in Anbetracht der vorliegenden Planungen um weiter Mitglieder. Gesucht werden nach wie vor, Sängerinnen und Sänger, aber auch nur für die anstehenden Auftritte um Gastsängerinnen und Gastsänger. Bitte an die Bevölkerung, helfen Sie mit und unterstützen sie den ältesten Verein in unserer schönen Stadt Ehingen.

Gleichzeitig sind auch noch Plätze frei für Mitglieder, Freunde und Gönner und für Schlachtenbummler für die Fahrt zur LGS am 16. Juni nach Nagold. Alle Anmeldungen oder Fragen nimmt der Vorstand Heinz Fischer gerne entgegen.

Liedertafelausflug 2010

IMG_2233x

Am Freitag, den 4. Juni trafen sich die Sängerinnen und Sänger der Liedertafel zu ihrem Vereinsausflug an die Mosel. Die erste Etappe führte durch den Pfälzerwald nach Idar-Oberstein, wo eine Edelsteinschleiferei besucht wurde.  Nach einer Stärkung ging es weiter an die Mosel zum Hotel. Nach dem Abendessen traf man sich auf der Hotelterrasse, um den Abend bei einen Gläschen Moselwein und einigen Liedern ausklingen zu lassen.

Am Samstag führte uns der erste Weg zu einer Weinbergbesichtigung mit Weinprobe und einer “Winzerbrotzeit”. Am Nachmittag bestand in Beilstein die Gelegenheit zur Besichtigung der Wallfahrtskirche.  Später brachte uns ein Schiff nach Cochem. Hier konnte jeder auf eigene Faust die Stadt erkunden.  Nach der Rückkehr in das Hotel und dem Abendessen trafen sich die Sängerinnen und Sänger ebenfalls wieder auf der Hotelterrasse, um den lauen Abend mit Blick auf die Mosel zu genießen.

Am Sonntag nach dem Frühstück hieß er wieder “Abschied nehmen”  von der Mosel. Die Rückreise führte uns durch das Rheinische Schiefergebirge und den Hunsrück nach Worms.  Am Nachmittag ging es endgültig in Richtung “Heimat”. Kurz vor Ehingen wurde noch ein gemeinsames Abendessen eingenommen. Danach ging es  nach Hause.

Hauptversammlung 2010

img__1742

Am 20. Januar 2010 fand die Jahreshauptversammlung 2010 statt. Nach den Berichten des Vorstandes, der Schriftführerin, der Schatzmeisterin und des Chorleiters erfolgten die Ehrungen von langjährigen Sängerinnen und   Sänger.

Für 50 Jahre Singen wurde Sabine Dreher und für 40 Jahre Singen wurde Clemems Kleindienst von Rolf Ströbele als Vertreter des Schwäbischen Sängerbund geehrt.

Für 15 Jahre Singen in der Liedertafel Ehingen wurde Christine Dittrich vom Heinz Fischer geehrt.

Weiteren Sängerinnen und Sängern wurde für die Teilnahme an allen Proben ein kleines Präsent überreicht.

Weihnachtssingen der Liedertafel

IMG_1617

Am Mittwoch, den 16.12.2009 um 18 Uhr  sang die Liedertafel Ehingen  ihre Weihnachtslieder auf dem Weihnachtsmarkt in Ehingen. Der Chor sang unter der Leitung des Dirigenten Alexander Lotz neben den bekannten Weihnachtslieder fünf neue Lieder.